Neben dem gesundheitlichen Aspekt kommt bei uns auch der "Augenscheinliche Aspekt" nicht zu kurz.

Wir haben mit Minnie und Asaliah überaus erfolgreich an vielen Ausstellungen teilgenommen, bei denen die unterschiedlichsten Richter sie bewertet haben. Ihre errungenen Titel können Sie unter "Unsere Havaneser", "Minnie" bzw. "Asaliah" einsehen.

Neben diesen Titeln sind wir sehr stolz, dass Minnie bereits Nationaler- und Internationaler Babychampion, Nationaler- und Internationaler Jüngstenchampion, Jugendchampion, Junghundchampion, Nationaler Schönheits-Champion, Internationaler Champion, Internationaler Ehren-Champion, Internationaler Ehren-Champion-Bronze, Internationaler-Ehren-Champion-Silber und Internationaler Ehren-Champion-Gold ist.
 
Asaliah ist Nationaler- und Internationaler Babychampion, Nationaler- und Internationaler Jüngstenchampion, Nationaler- und Internationaler Jugendchampion, Nationaler- und Internationaler Junghundchampion, Nationaler Schönheits-Champion und Internationaler Champion, Internationaler-Ehren-Champion-Bronze und Internationaler-Ehren-Champion-Silber.

Das ermöglicht uns, neben der Auslesezucht auch noch zusätzlich in die Championnachzucht zu gehen.



In die Championnachzucht darf man nur, wenn die Hündin und der Rüde jeweils 3 Championate erreicht hat.

Ein Championat erreicht man erst, wenn man auf drei Ausstellungen mit jeweils der Bestnote SG1 bzw. V1 bewertet wird. D. h. für diese drei Championate mussten die Hunde jeweils neun mal mit der Bestnote bewertet werden.

Diese Championnachzucht zeigt uns, dass neben der Auslesezucht, die sich ja auf die Gesundheit bezieht, auch das äußere Erscheinungsbild und somit der Rassestandard stimmen. Welpen werden dann also in ihren Papieren den Vermerk "Auslese- und Championnachzucht" bekommen, worauf wir bereits jetzt sehr stolz sind.